Wir basteln an Typo3

Neben der alltäglichen Routine und spannenden Projekten gibt es auch kleine Geschichten aus dem Agentur-Alltag, von denen keiner so richtig erfährt. Hier die Lösung eines kleinen Problemchens, das etwas Zeit gekostet hat.

Typo 3 ist ein beliebtes CMS, das wir auch für unsere eigene Website. Immer wieder gibt es dort Updates, manchmal gefolgt von Anpassungsschwierigkeiten.

Die aktuelle Version 3.7.1 hat zum Beispiel den Bug behoben, dass sich Erweiterungen nur über den Browser Internet Explorer im sogenannten Backend deaktivieren lassen.

Richtig nervend war aber die Fehlfunktion für unseren Newsletter Mailer “DirectMail”. Der tat nämlich nicht mehr das, was er sollte. Aufmerksame Beobachter unserer Newsletter werden möglicherweise festgestellt haben, das wir den letzten Newsletter mit einem alternativen System versendet haben.

Aber wir sind dem Fehler heute auf die Schliche gekommen! Ab Typo3 Version 4.7.0 gibt es aus verschiedenen Gründen die class.t3lib_htmlmail.php nicht mehr. Die quick and dirty Variante, einfach diese Datei wieder in das entsprechende Verzeichnis zu kopieren, wollten wir nicht.

Die jetzige funktionierende Lösung ist der swiftmailer branch. Dazu einfach das Subversion repository

https://svn.typo3.org/TYPO3v4/Extensions/direct_mail

auschecken. Für Windows nahm der Designer das TortoiseSCN 64 bit.

Wichtig: Vor dem Umkopieren der Dateien empfiehlt sich, neben dem Datenbank Backup, auch die Directmail Extension zu deaktivieren.

Heute erhielten Sie also einen Einblick in die typische Arbeit eines Produkt Designer in Berlin!!

 

 
Titelfoto: Jonathan Ogilvie

Ein Gedanke zu “Wir basteln an Typo3

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Comment Spam Protection by WP-SpamFree